Kid’s Chair Plus

23. Oktober 2011

Kinderschreibtischstuhl Kid’s Chair Plus von Kettler

Der Schreibtischstuhl Kids’s Chair Plus von Kettler ist speziell für die Anforderungen von Kindern und Jugendlichen entwickelt worden. Schulpflichtige Kinder verbringen täglich viele Stunden an ihrem Schreibtisch sitzend, um die Hausaufgaben zu erledigen, Referate vorzubereiten oder um für Klassenarbeiten oder Klausuren zu lernen. Eine falsche Sitzhaltung kann hierbei zu nicht wiedergutzumachenden Haltungsschäden und dauerhaften Rückenbeschwerden führen. Insbesondere da Kinder heutzutage weniger Sport treiben und allgemein weniger Bewegung haben, ist die korrekte ergonomische Sitzhaltung für die Erhaltung der Gesundheit besonders wichtig. Der richtige Stuhl ist darum ganz entscheidend. Beim Kid’s Chair Plus von Kettler handelt es sich um ein Freischwingermodell. Als Freischwinger bezeichnet man Stühle, die keine Hinterbeine haben, sondern eine Rohrkonstruktion, welche leicht federt, wenn sich jemand auf den Stuhl setzt oder sein Gewicht nach vorn oder hinten verlagert. Durch diese Funktion wird die Wirbelsäule entlastet und der Rücken geschont. Dadurch, dass es sich um ein feststehendes Modell handelt sitzen die Kinder und Jugendlichen fest auf ihrem Platz ohne herumzurollen.

Eine Investition für viele Jahre

Der Kettler Kinderschreibtisch Stuhl Kid´s Chair Plus ist mit wenigen Handgriffen auf die jeweilige Körpergröße des Kindes einstellbar. Verstellt werden kann neben der Sitzhöhe und der Sitztiefe auch die Höhe der Rückenlehne. Alle drei Elemente können unabhängig voneinander individuell angepasst werden. Die Sitzhöhe ist zwischen 34 cm und 46 cm einstellbar. Der günstige Preis, zu dem der Kid’s Chair Plus erhältlich ist, ist ein weiteres Argument für diesen Stuhl, auf dem ihr Kind jahrelang ergonomisch korrekt und rückenschonend sitzen kann. Mehr dazu auch unter Kinderschreibtisch Test.

Ausführungen und Zubehör

Der Kettler Kid’s Chair Plus hat eine buchefarbene Sitzfläche und Lehne. Das Rohrgestell ist in drei verschiedenen Farben erhältlich. Sie können wählen zwischen silber, blau und pink. Die Breite des Stuhl beträgt 47 cm, die Höhe zwischen 62 cm und 86 cm, die Tiefe des Stuhls beträgt 47 cm. Als Zubehör ist ein passendes Sitzkissen erhältlich. Das Sitzkissen gibt es vielen schönen, kräftigen Farben. Es wird mittels Klettstreifen auf der Sitzfläche befestigt und kann dadurch nicht verrutschen oder beim Aufstehen unbeabsichtigt herunterfallen.

Frisuren-Trends: Ganz vorne liegen die Hochsteckfrisuren

18. Juli 2011

Mädels! Auf geht es in den Trendsommer. Dieses Jahr wieder das Highlight für alle Fashionistas: Die Hochsteckfrisuren. Weil man die so wunderbar zu all der tollen Mode, die schon im Kleiderschrank auf den Sommer wartet, kombinieren kann. “Wie das?”, möchtest du wissen? Dann pass auf:

Style 1: Hochsteckfrisuren zu den angesagten Chinos

Chinos bekommt man gerade in so vielen Stores, ganz egal, ob du nur über wenig Geld verfügst oder dir die richtig teuren Teile leisten kannst: Chinos sind lässig, locker und sportlich – und so sollte dann auch dein Hairstyling aussehen. Eine Hochsteckfrisur zu Chinos sollte also ein paar lose Strähnchen beinhalten und nicht allzu perfekt sein. Du kannst dein Haar zum Beispiel zu einem hohen Pferdeschwanz binden (wichtig: Ponysträhnchen sollten locker um das Gesicht fallen, wenn Du keinen Pony hast, einfach kleine Strähnen aus dem Pferdeschwanz ziehen), und dann die Haarlängen, einige Zentimeter vor den Spitzen, dicht unterhalb des Haargummis des Pferdeschwanzes feststecken, bis du ein festes Gefühl hast. Das sorgt dann dafür, dass der mittlere Teil deines schönen Haares in weichen Wellen zwischen Haargummi und Nadeln fällt. Dieser Look ist genau richtig für die Chinos.

Style 2: Hochsteckfrisuren zu langen Sommerkleidern

Die Sommerkleider sind in diesem Jahr mal wieder etwas länger, sehr weich, fließend und mädchenhaft. Ebenso sollte natürlich wieder deine Trend-Frisur sein. Empfehlenswert hierzu: Nimm dir von der Haarpartie ganz vorne, nah an deinem Gesicht, jeweils rechts und links eine dicke Strähne und binde sie hinten, auf Pferdeschwanzhöhe, über deinen anderen Haaren (die offen bleiben) zu einem Pferdeschwanz. Diese Haare im Pferdeschwanz unterteilst du nun in ca. drei Strähnchen. Das erste Strähnen kordelst du in sich selbst auf und legst es um das Pferdeschwanzgummi – mit Nadeln feststecken. Das gleiche mit dem zweiten und dritten Strähnchen. Für einen lockeren Look kannst du diese Strähnchen gerne auch vorher toupieren oder zu Zöpfchen flechten. So hast du beides in einem: Eine lockere Hochsteckfrisur und mädchenhaft langes, wallendes Haar.

Style 3: Hochsteckfrisuren zu knackigen Jeans-Shorts

Zu knackigen Jeans-Shorts passen besonders gut Hochsteckfrisuren, die ein bisschen Flechtwerk beinhalten. Aber keine Angst: Es ist ganz einfach. Hier flechtest du dir selbst (oder lässt es eine Freundin machen) an einer Seite oder an beiden Seiten deines Kopfes einen französischen Zopf bis hinten zum Hinterkopf. Dort die Haare dann zu einem Pferdeschwanz binden. Die langen Haare, die nun aus dem Pferdeschwanz hängen, in verschieden dicke Zöpfe flechten, die einzelnen Zöpfe dann zu kleinen Schnecken drehen und rund um den Pferdeschwanz feststecken. Fertig ist der Jeans-Look!

Viel Spaß mit Deinen neuen Frisuren Trend!

Bei Stürzen weich fallen auf Fallschutzmatten

16. März 2011

Wenn sich Menschen gegen Unfallfolgen durch unbeabsichtigtes Stürzen aus abweichenden Höhen schützen möchten, dann gibt es mehrere praktische Lösungen, welche eine zuverlässige und sinnvolle Schadensverhütung ermöglichen. Für bestimmte Fallhöhen genügt eine spezielle Beschaffenheit des Unterbodens, um eine wirksame Vermeidung von Verletzungen zu realisieren. In Hinsicht auf wirtschaftliche und hilfreiche Möglichkeiten werden in wachsendem Umfang industriell gefertigte Fallschutzvorrichtungen zur Verfügung gestellt, die fachlich und umgangssprachlich als Fallschutzmatten bezeichnet werden. Fallschutzmatten stellen eine sicherheitstechnische Entwicklung dar, die auf Grund der Erfüllung bestimmter sicherheitsrelevanter Vorgaben für Spielgeräte DIN EN 1176 zu den zeitgemäßen Schutzutensilien gehört.
Der Fallschutz spielt insbesondere dort eine große Rolle, wo Kinder und Erwachsene ausgelassen klettern und aus größeren Höhen abstürzen können. Prädestiniert für Sturzereignisse sind vorwiegend Kinderspielplätze, Sport- und Freizeitareale, in denen die körperliche Bewegung im Mittelpunkt steht. Die Benutzung von Schaukeln, Wippen, Klettergerüsten, sportliche Aktivitäten im Kletterwald oder beim Inlineskating bergen Gefahren in sich, die ein Stürzen begünstigen. Aus versicherungstechnischen Gründen, für einen vorbeugenden Gesundheitsschutz und eine entsprechende Ausgestaltung dieser Bereiche werden Fallschutzmatten sogar flächendeckend und weiträumig in diesen Einrichtungen verwendet. Der Umfang des Einsatzes hängt immer davon ab, wo Sturzgefährdungen am häufigsten sind.

Durch die aufwendige industrielle Herstellung und die hochwertige materialseitige Ausstattung der Fallschutzmatten gewähren sie einen Schutz auf höchstem Niveau. Sie zeichnen sich darüber hinaus durch zahlreiche Vorzüge aus, die kaum von anderen Produkten überboten werden können.

Die enorme Flexibilität der Fallschutzmatten im Einsatz wird dadurch begründet, dass in Abhängigkeit vom Querschnitt der Erzeugnisse eine abweichende Fallhöhe abgesichert werden kann. Je stärker die Fallschutz Matten sind, desto größer kann die Sturzhöhe sein. Diese Voraussetzung macht es möglich, dass unterschiedliche Fallhöhen auch mit den passenden Mattenstärken abgesichert werden können. In diesem Zusammenhang kann eine fugenfreie und wetterfeste Montage auf dem Untergrund erfolgen, die zudem gleichsam das Verrutschen der Matten durch mechanische Einwirkungen verhindert.

Kinder spielen nicht nur auf hohen Spielgeräten. Sie sind auch gern auf dem Boden unterwegs und deshalb ist es erforderlich, dass die Anforderungen an eine entsprechende Hygiene und damit verbunden die Reinigung der Matten einfach und effizient durchgeführt werden können. Auf Grund der strapazierfähigen, wasserdurchlässigen und schnell trocknenden Oberflächen und Mattenstrukturen ist eine Säuberung mit geeigneten Geräten möglich.

Fallschutzmatten bieten durch deren eigentümliche raue Oberfläche einen zuverlässigen Schutz gegen Ausrutschen. Selbst bei überfrierender Nässe und bei Benetzungen der oberen Schichten mit rutschigen chemischen Substanzen ist ein sicheres Begehen jederzeit möglich. Widerstandfähige synthetische Materialien wie PUR Kunststoffe und Gummi werden bei der Produktion von Fallschutzmatten miteinander kombiniert, sodass die Erzeugnisse ihre erstaunlichen Eigenschaften erhalten. Sie sind durch diese Merkmale äußerst langlebig, kostengünstig im Einsatz und äußerst wirkungsvoll.

Hüpfburg Vermieter

28. Februar 2011

Eine Hüpfburg ist der Höhepunkt jeder Kinder-Veranstaltung und macht auch den Eltern und ihren Gästen viel Spaß. Aber nicht jeder möchte sich hierzu eine Hüpfburg dauerhaft erwerben. Zum Glück gibt es bundesweit eine Vielzahl von Vermietern oder Verleihern, die schöne und interessante Hüpfburgen bieten. So findet jeder Interessent in der Nähe einen für ihn passenden Verleiher von Hüpfburgen, der oft auch mehrere Varianten mit umfassenden Service bieten kann.

Zu den wichtigsten Anbietern im Verleihgeschäft von Hüpfburgen und Kinderspielgeräten gehören folgende Unternehmen, die eine gute Auswahl unter regionalen Gesichtspunkten garantieren. Aber auch als überregionale Anbieter sind diese präsent, wenn jeweils spezifische Angebotskomponenten für Kunden interessant sind.

DL Promotion aus 73116 Wäschenbeuren bietet Hüpfburgen und viele weitere Spielemöglichkeiten für Kinderfeste. Ob es sich um einen Kindergeburtstag oder ein anderes Event handelt, DL Promotion bietet als Partner der Veranstaltung diejenigen Geräte und Beteiligungsmöglichkeiten, die der Veranstalter für notwendig erachtet. Neben den Hüpfburgen gibt es weitere Sportgeräte, aber auch Popcornmaschinen und einen individuellen Dekorationsservice, damit die Veranstaltung optimal im Werbungsinteresse aufgewertet werden kann.

Die Spass Spiel Connection in 82205 Gilching bei München versteht sich als Agentur für die Vermittlung interessanter Spielgeräte insbesondere bei Hüpfburgen. Diese Agentur macht den Kundenwunsch zum Mittelpunkt jeder Veranstaltung. Man sucht zunächst das persönliche Gespräch mit einem neuen Kunden und sorgt gemeinsam mit diesem für eine kreative und preisgünstige Veranstaltung, bei der auch Hüpfburgen vielfältig zum Einsatz gebracht werden können. Bei der Umsetzung von Veranstaltungen legt die Spass Spiel Connection großen Wert auf die Aktivierung der Kids und sichert eine umfassende Betreuung aller Aktionsgeräte.

Kinderkarussell.com ist ein Anbieter von Hüpfburgen mit Attraktionsverleih aus 77836 Rheinmünster. Attraktionen unterschiedlichster Art sind hier im Angebot, das sowohl viele Leihmöglichkeiten mit Selbstbeteiligung wie auch Servicemöglichkeiten für die Veranstalter bietet. Die Riesen-Rutsche mit dem Motiv Clown ist eine der Hüpfburgen, die besonders die Kids überzeugt.
Diese Riesenrutsche ist nämlich bei Kindern aller Altersstufen sehr beliebt.

Mse-connection.de aus 53332 Bornheim sorgt nicht nur für den Verleih von Hüpfburgen sondern auch für Bullriding und Menschenkicker. Beim letzteren sehr witzigen Angebot wird die Hüpfburg als lebendes Kicker-Event inszeniert. Die Kids spielen mit hoher Begeisterung mit, wenn sie selbst zum handelnden Element eines spannenden Groß-Kicker-Ereignis werden können.

Crypton Event findet man ebenfalls in 53332 Bornheim. Hier bekommt man einen Mietservice für Events, der neben Hüpfburgen viele weitere interessante Angebote für Veranstaltungen zum Mieten und Buchen bietet. Günstige Mietpreise und ein freundlicher Service werden zu guten Attraktionen bei Crypton Event verbunden. Ob es um eine Firmenfeier oder um ein spannendes Sommerfest geht, ausgehend vom Hüpfburg-Verleih sorgt man für eine umfassende und überzeugende Veranstaltungs-Planung und –Umsetzung.

idee-media.com aus 13053 Berlin punktet als Vermieter von Hüpfburgen für Selbstabholer. Aber auch Anlieferung und Aufbau sind als Service möglich. idee-media.com hat ein sehr breites Angebot vielfältiger Spielmöglichkeiten, so dass man hier einen kompletten Messeevent aufbauen könnte. Hierzu zählen neben vielfältigen Hüpfburgen ein Formel 1 Simulator, Fußballaktionen, Glücksräder sowie jede Menge anderer Gewinnspiele. Kinderaktionen können mit einem Hüpfburg-Festival gestaltet werden.

Hübner Veranstaltungsservice in 38404 Wolfsburg bietet Hüpfburgen und viele weitere Aktionsgeräte für Veranstaltungen aller Art und bieten diesen Service auch bundesweit an. Hübner konzipiert auf Wunsch den kompletten Event für den Kunden und sorgt somit für ungetrübte Freue beim Miterleben der eigenen Veranstaltung. Dabei wird auf die spezifischen Kundenwünsche kompetent eingegangen.

Nachhaltige Entwicklungsförderung

28. September 2010

Das Hüpfen in der Spielburg fördert nachhaltig die Motorik und Koordination

Immer mehr Eltern machen die Erfahrung, dass die private Spielburg ein attraktiver Lern-, Übungs- und Erfahrungsraum darstellt, in der die Motorik, Koordination und kognitive Entwicklung des Kindes nachhaltig gefördert werden kann. Nicht nur der Abbau unerledigter Konflikte, Aggressivität und Ängstlichkeit sondern auch schnelleres Einschlafen, längeres Durchschlafen, bessere Immunabwehr und Kräftigung des Körpers zählen zu den positiven Effekten, die Eltern immer mehr zu schätzen wissen.

Attraktive Spielgeräte wie die Spielburg ist nicht nur beim eigenen Kind, sondern auch bei den Freunden äusserst beliebt ist und wird deshalb schnell zum Mittelpunkt des Treffens, miteinander Lernens und sozialen Umgangs. Automatisch ahmen die Kinder im Märchenschloss, auf dem Abenteuerspielplatz oder in der Hüpf-Lokomotive erlebte Situationen nach und trainieren dabei spielerisch ihre Motorik, kommunikativen und kognitiven Fertigkeiten. Kreativität und Erinnerung werden durch die Spielburg in Verbindung mit viel Bewegung gefördert, so dass die Spielburg für Kinder mit Lernschwierigkeiten, Bewegungsmangel oder Schlafstörungen besonders gut geeignet ist. Auch bei Hypoaktivität darf eine positive Wirkung in Zusammenspiel mit einem ganzheitlichen Heilungsansatz erwartet werden.

Nach einem ausgiebigen Hüpfnachmittag sind die Kinder am Abend schnell müde, so dass kaum noch Einschlafprobleme auftauchen und die Kinder friedlich bis zum nächsten Morgen durchschlafen. Der erholsame und gesunde Schlaf nach den Abenteuern in der Spielburg ist für die Entwicklung von Kindern besonders wichtig. So werden die Erlebnisse im nächtlichen Traum nachbearbeitet und das Gelernte kann sich für neue Erlebnisse festigen. Die Wiederholung der Bewegungsabenteuer in der Spielburg und die Anleitung neuer Rollenspiele kann  Konzentrationsstörungen und Aufmerksamkeitsdefizite (ADS) mildern und psychischen Stress abbauen. Der Abbau psychischer Probleme wirkt positiv auf die kognitiven Fertigkeiten wie Erinnerungsvermögen, Konzentrationsvermögen und Lernfähigkeit.

Die Spielburg dient jedoch nicht nur dem Ausgleich oder der Milderung von Defiziten sondern vor allem der Motorik-Förderung und Entwicklung unterschiedlicher Begabungen im Spass und Spiel. Hochbegabung kann sich beispielsweise nur dann entwickeln und zeigen, wenn das hochbegabte Kind eine unterstützende Umwelt hat und sich losgelöst von Leistungsmotivation und Stress spielerisch betätigen kann. Spielburgen bieten einen sicheren Raum für Kinder Experimente, welche die vielfältigen Begabungen von Kinder offensichtlich werden lassen und anreizen, Neues auszuprobieren.

Die Spielburgen bieten hierfür Sicherheit. Das Hüpfen, Rutschen, Stampfen, Boxen,  Fallen und Wiederaufstehen in allen Variationen fördern die Motorik und koordinativen Fertigkeiten von Kindern. Deshalb gehören das Boxen, Stampfen und Hüpfen zur Basisbeanspruchung von Spielgeräten. Aus diesem Grund sollten die Spiellandschaften für Kinder sicherheitstechnisch nach CE und EN71 (Europäische Norm für Spielzeugsicherheit) sowie nach den noch strengeren amerikanischen Normen ASTM geprüft sein. Das Gebläse ist TÜV und GS geprüft. Darüber hinaus werden viele andere weltweit anerkannte Normen erfüllt: EMC / BS / SAA / 16CFR1500.3 / 16CFR1505 / UL.

Eltern, die Ihr Kind aufmerksam beim Hüpfen, Springen, Rutschen und Spielen in der Spielburg beobachten, können Grenzen und Möglichkeiten ihrer Kinder erkennen und gezielt fördern. Wichtig dabei ist vor allem der liebevolle Kontakt zum Kind und das Eingehen auf dessen Bedürfnisse. Kinder lieben Rollenspiele und fahren gerne die Mama oder den Papa in der Hüpf-Lokomotive spazieren. Da Kinder gerne nachspielen, was sie besonders aufregend, schön oder schlimm empfunden haben, sind Rollenspiele eine gute Möglichkeit, belastende Erlebnisse im Spiel zu verarbeiten und sich abzureagieren.  So wird das Spielen mit den eigenen Kindern auch für die Eltern zum Erlebnis. Das Eintauchen in die Kinderwelt eröffnet Erwachsenen oftmals eine neue Sicht und Einsicht in die Geheimnisse des Alltags und in die Entwicklung ihrer  Kinder. Gemeinsame Rollenspiele helfen überdies, die Regeln des Zusammenlebens einzuüben und die hierfür erforderlichen sozialen Fertigkeiten zu trainieren. Wie man etwas erreicht (z.B. dass man nicht alleine in der Lokomotive sitzt) und wann man an die eigenen Grenzen oder an die Grenzen anderer stößt, lässt sich beim Zughüpfen herausfinden.  Das Austesten von Grenzen mit den Eltern und anderen Spielkameraden ist ein wichtiges Training für die Schule und die spätere Lebensgestaltung.

Folgende Kurzinformation mit dem Titel “Sicherheit für die „Grenzerfahrungen“ von Kindern

kann unter folgender Adresse angefordert werden:

Sylvia Vogel-Weber
Sachsenhausen 17a
36124 Eichenzell
Tel 06659 618370
svogelweber@linofant.de

Die Geschichten in der Hüpfburg fördern motorische, soziale und kognitive Fähigkeiten – Ganzheitliche Entwicklungsförderung

28. September 2010

Nicht nur der Abbau unerledigter Konflikte, Aggressivität und Ängstlichkeit sondern auch schnelleres Einschlafen, längeres Durchschlafen, bessere Immunabwehr und Kräftigung des Körpers zählen zu den positiven Effekten, die Eltern immer mehr zu schätzen wissen. Immer mehr Eltern machen die Erfahrung, dass die private Hüpfburg ein attraktiver Lern-, Übungs- und Erfahrungsraum darstellt, in der die motorische und kognitive Entwicklung des Kindes ganzheitlich gefördert werden kann.

Attraktive und aktive Spielgeräte wie die Hüpfburg sind nicht nur beim eigenen Kind, sondern auch bei den Freunden sehr  beliebt und werden deshalb schnell zum Mittelpunkt des Treffens, miteinander Lernens und sozialen Umgangs. Automatisch ahmen die Kinder im Märchenschloss, auf dem Abenteuerspielplatz oder in der Hüpf-Lokomotive erlebte Situationen nach, erfinden oder erzählen sich dabei Geschichten und trainieren dabei ganzheitlich   ihre motorischen, kommunikativen und kognitiven Fähigkeiten. Kreativität und Erinnerung werden durch die Hüpfburg in Verbindung mit viel Bewegung gefördert, so dass die Hüpfburg für Kinder mit Lernschwierigkeiten, Bewegungsmangel oder Schlafstörungen besonders gut geeignet ist. Auch bei Hypoaktivität darf eine positive Wirkung in Zusammenspiel mit einem ganzheitlichen Heilungsansatz erwartet werden.

Nach einem ausgiebigen Hüpfnachmittag sind die Kinder am Abend schnell müde, so dass kaum noch Einschlafprobleme auftauchen und die Kinder friedlich bis zum nächsten Morgen durchschlafen. Der erholsame und gesunde Schlaf nach den Abenteuern in der Hüpfburg ist für die Entwicklung von Kindern besonders wichtig. So werden die Erlebnisse im nächtlichen Traum nachbearbeitet und das Gelernte kann sich für neue Erlebnisse festigen. Die Wiederholung der Bewegungsabenteuer in der Hüpfburg und die Anleitung neuer Rollenspiele kann  Konzentrationsstörungen und Aufmerksamkeitsdefizite (ADS) mildern und psychischen Stress abbauen. Der Abbau psychischer Probleme wirkt positiv auf die kognitiven Fähigkeiten wie Erinnerungsvermögen, Konzentrationsvermögen und Lernfähigkeit.

Die Hüpfburg dient jedoch nicht nur dem Ausgleich oder der Milderung von Defiziten sondern vor allem der Förderung und Entwicklung unterschiedlicher Begabungen im Spass und Spiel. Hochbegabung kann sich beispielsweise nur dann entwickeln und zeigen, wenn das hochbegabte Kind eine unterstützende Umwelt hat und sich losgelöst von Leistungsmotivation und Stress spielerisch betätigen kann. Hüpfburgen bieten einen sicheren Raum für Kinder Experimente, welche die vielfältigen Begabungen von Kinder offensichtlich werden lassen und anreizen, Neues auszuprobieren.

Die Hüpfburgen bieten hierfür Sicherheit. Das Hüpfen, Rutschen, Stampfen, Boxen,  Fallen und Wiederaufstehen in allen Variationen fördern die motorische Entwicklung und gehören deshalb zur Basisbeanspruchung von Spielgeräten. Aus diesem Grund sollten die Spiellandschaften für Kinder sicherheitstechnisch nach CE und EN71 (Europäische Norm für Spielzeugsicherheit) geprüft sein.

Eltern, die Ihr Kind aufmerksam beim Hüpfen, Springen, Rutschen oder Geschichten erzählen in der Hüpfburg beobachten, können Grenzen und Möglichkeiten ihrer Kinder erkennen und gezielt fördern. Wichtig dabei ist vor allem der liebevolle Kontakt zum Kind und das Eingehen auf dessen Bedürfnisse. Kinder lieben Rollenspiele und fahren gerne die Mama oder den Papa in der Hüpf-Lokomotive spazieren. Da Kinder gerne nachspielen, was sie besonders aufregend, schön oder schlimm empfunden haben, sind Rollenspiele eine gute Möglichkeit, belastende Erlebnisse im Spiel zu verarbeiten und sich abzureagieren.  So wird das Spielen mit den eigenen Kindern auch für die Eltern zum Erlebnis. Das Eintauchen in die Kinderwelt eröffnet Erwachsenen oftmals eine neue Sicht und Einsicht in die Geheimnisse des Alltags und in die Entwicklung ihrer  Kinder. Gemeinsame Rollenspiele helfen überdies, die Regeln des Zusammenlebens einzuüben und die hierfür erforderlichen sozialen und kognitive Fähigkeiten zu trainieren. Wie man etwas erreicht (z.B. dass man nicht alleine in der Lokomotive sitzt) und wann man an die eigenen Grenzen oder an die Grenzen anderer stößt, lässt sich beim Zughüpfen herausfinden.  Das Austesten von Grenzen mit den Eltern und anderen Kameraden ist ein wichtiges Training für die Schule und die spätere Lebensgestaltung.

Die Hüpfburg Geisterstunde

28. September 2010

Der Kindergeburtstag war vorüber. Den ganzen Nachmittag  haben die die kleinen Gäste auf der Hüpfburg, die wir gekauft vor einigen Tagen für den Kindergeburtstag gekauft haben, rumgetobt.

Es war herrlich, die Kinder waren beschäftig, haben gehüpft und gehüpft und viel Spaß gehabt. Nach und Nach wurden die Freunde von Lukas von Ihren Eltern abgeholt. Fast alle Kinder haben Ihren Eltern noch mal vorgeführt wie hoch und wie weit Sie auf der Hüpfburg springen können.

Es war ein sehr warmer Sommertag. Bis auf die Hüpfburg haben wir alle Spuren aus dem Garten beseitig. Das Gebläse war ausgeschaltet und die Hüpfburg lag flach am Boden. Da es warm und trocken war, haben wir beschlossen die Hüpfburg für den nächsten Tag liegen zu lassen, so dass diese am Sonntagmorgen direkt wieder benutzt werden kann.

So gegen 22:00 Uhr legten wir uns auch früh schlafen. Wir Eltern waren genauso müde wie die Kinder. Ein toller Tag, allen hat es so vieil spass gemacht….

Mitten in der Nacht wurden wir plötzlich von „surrenden“ Geräuschen und Kindergeschrei geweckt. Das Geräusch kannte ich, es war das Gebläse der Hüpfburg. Wir trauten unseren Ohren nicht, und kurz danach unseren Augen erst recht nicht.

Die Hüpfburg war aufgeblasen, lautes Kindergeschrei ertönte und überall war die Hüpfburg am wackeln. Man sah ganz deutlich die Stellen auf denen gehüpft wurde. Regelmäßig wurde das Luftkissen eingedrückt. Es war 0:15 Uhr und wir hatten eine Hüpfburg voller kleiner Gespenster bei uns im Garten. Unglaublich, aber genau so war es. Um 01:00 Uhr war der Spuck vorbei und am nächsten Tag hatten unsere Kinder wieder einen Riesenspass.

Seit dem haben wir die Hüpfburg Nachts nicht mehr draussen gelassen, um  nicht wieder kleine Gespenster anzulocken.